Skip to content

Category: casino betting online

Die Besten Gaming Headsets

Die Besten Gaming Headsets Vergleichstabelle

Top 7 im Test & Vergleich. Top 7 Produkte im Vergleich HyperX Cloud Revolver S. SteelSeries Arctis Pro. Beyerdynamic Custom Game. SteelSeries Arctis Pro Wireless.

Die Besten Gaming Headsets

HyperX Cloud Revolver S. SteelSeries Arctis Pro. 48 Gaming-Headsets mit Preisen zwischen 15 und Euro im ausführlichen Praxistest. Unser Favorit liegt preislich im Mittelfeld. Die Besten Gaming Headsets Drahtlose Modelle wirken auf den ersten Blick zwar noch angenehmer. Dein Kommentar wurde nicht gespeichert. Das Aufladen des Akkus ist etwas langsam, aber die Akkulaufzeit beträgt fast 30 Dfb Pokal Regeln. Positiv anzumerken OnlineГјberweisung Dauer, dass sich sowohl die Ohrpolster als auch die Seitenblenden des Headsets beliebig austauschen lassen. Wireless Headset Kaufberatung - So Spiele Lady Of Avalon - Video Slots Online ihr das richtige Modell.

Hier bietet kaum ein Hersteller mehr in dieser Preisklasse. BlueVoice bzw. BlueDesign hat sich auf die Herstellung von Mikrofonen spezialisiert.

Durch die spezielle Technik wirken die Stimmen und Aufnahmen besonders klar und realistisch. Vom Mikrofon über die die Tonqualität, hier ist alles dabei.

Wer noch eine ältere Tastatur aus der G-Serie verwendet, könnte hier Probleme haben. Gelobt wird die hohe Qualität des Mikrofons und die Soundqualität, einige kritisieren aber den Druck des Headsets auf den Ohren, insbesondere bei langen Gaming-Sessions.

Wer nach einem gut verarbeiteten Headset sucht, das vor allem auf Gaming ausgelegt ist und weniger auf Filme und Musik setzt, der findet im Turtel Beach Elite Pro 2 einen geeigneten Kandidaten.

Die Frequenz-Reichweite unterstützt sowohl das tiefe Stapfen von Schritten als auch das helle Klicken und Klimpern von Waffen, was bei der Ortung von Gegnern unterstützt.

Wer gerne Shooter spielt, auf eine klare Gegnerverortung Wert legt und auf brachialen und knackigen Sound setzt, den dürfte das Headset überzeugen.

Ein Metallbügel ist die Basis, die wichtigen Verbindungsstücke setzen ebenfalls auf Metall. Nur die drehbaren Ohrmuscheln sind aus Plastik.

Positiv anzumerken ist, dass sich sowohl die Ohrpolster als auch die Seitenblenden des Headsets beliebig austauschen lassen. Die Ohrpolster lassen sich im Übrigen austauschen, was zugleich für die mit Magneten befestigten Seitenblenden an den Ohrmuscheln gilt — Detailtuning fürs Headset.

Zwar bestehen die Ohrmuscheln aus normalen Kunststoff, die wichtigen Aufhängungen und das Kopfband hingegen aus solidem Metall.

Speziell aber in Filmen zeigen sich Schwächen in der Soundwiedergabe, vor allem bei langen Dialogen wirkt der Gesamtklang etwas dünn. Hier sieht man aber auch, dass das Headset aufs Gaming ausgelegt ist, vor allem bei Actiontiteln bietet das breite Klangspektrum viel zu Hören.

Wer bereit ist viel Geld für ein Headset auszugeben, das dafür sowohl auf ein breites und fantastisches Klangbild setzt als auch sehr robust daher kommt, der sollte sich das Beyerdynamic mmx ansehen.

Das bietet das Beyerdynamic mmx Der deutsche Hersteller setzt auf einen metallischen Bügel zwischen den Hörmuscheln und ansonsten auf Schrauben.

Kabel sind mit einem Knickschutz versehen, insgesamt hat man hier ein sehr robustes Headset vor sich. Das Mikrofon kann leider mit der Soundqualität des Headsets nicht mithalten, wirkt manchmal recht dumpf und ist auch nicht austauschbar, was bei dem ansonsten sehr flexiblen Headset überraschend ist, da man auch die Polsterung problemlos tauschen kann.

Gelobt wird die hohe Tonqualität, die vielen Funktionen und die Kompatibilität zu den gängigen Konsolen. Einige Käufer erklären, dass man das wahre Potential nur mit einer externen Soundkarte aus dem Headset herausholen könne.

Kritisiert wird auch das vergleichsweise kurze Kabel der Kopfhörer. Der Tragekomfort der Stoffpolster ist sehr angenehm, das Design wirkt aber im Vergleich zu ähnlich teuren Headsets nicht sehr hochwertig.

Mitgeliefert wird eine Basisstation. Gut ist, dass wichtige Bedienelemente wie eine Taste für Dolby Atmos oder Lausträrkeregler direkt am Headset zu finden sind.

Der Hersteller bietet mit dem Astro Command Center eine umfangreiche Software an, hier lassen sich viele Einstellungen vornehmen. Der Sound spielt in der oberen Liga mit und lässt sich dank Software noch etwas feiner nachjustieren.

Mit ModKits lässt sich das Astro A50 noch erweitern. So kann man etwa Stirnband und Ohrpolster austauschen. Von Nachteil ist, dass die ModKits der älteren Generationen nicht mehr auf die aktuelle, vierte Generation passen.

Gelobt wird die hohe Tonqualität und der angenehme Sitz des Headsets. Viele sagen auch, dass sich der Umstieg von der dritten auf die vierte Generation nicht lohnt.

Das Design ist auch eine Schwäche des Headsets, denn es setzt auf einen starren Kopfbügel und auf ein festes Stützband. Das gleiche gilt auch für das Mikrofon: Es gibt keinen eigenen Mikrofon-Bügel, stattdessen ist das Mikrofon in das Headset integriert, was sich auch in der schlechten Qualität des Mikrofons deutlich macht, denn es klingt blechern, reicht aber für die tägliche Kommunikation.

Das offizielle Headset für die PlayStation 4 bietet insgesamt einen runden und ausgewogenen Klang.

Dadurch gewinnt der Klang vor allem an räumlicher Tiefe. Ebenfalls positiv zu erwähnen ist die leichte Einrichtung des Headsets und die Kompatiblität mit PSVR, mit dem es sich problemlos verbinden lässt.

Gelobt wird der hervorragende Klang des Headsets und die einfache Einrichtung an der Konsole und die praktische Begleitapp.

Viele kritisieren die schlechte Verarbeitung der Bedienelemente am Headset, bei manchen Headsets seien die Knöpfe sehr locker. Ich hatte es damals gekauft wegen dem austauschbaren Akku und weil es mir am meisten zugesagt hatte.

Und es läuft nach wie vor gut mit dem ersten Akku Std Spielzeit, gleichzeitig Discord und Audiobot. Was mich nach der Zeit aber stört ist das Plastik.

Es knarzt bei Bewegungen schon ganz schön. Zum spielen reicht es schon aber Musik höre ich doch lieber über kabelgebundene hochwertigere Kopfhörer AKG, Sennheiser, usw.

Sollte es allerdings doch den Geist aufgeben würde ich zum beyerdynamic MMX greifen aus Interesse. Denn wirklich hochwertige Headsets wo alles passt gibt es einfach nicht und wireless leider noch weniger.

Mein Tipp: anprobieren bevor kaufen. Für lange Gaming sessions war das ungeeignet. Musste es zurückgeben. Jetzt hab ich eins von Sennheiser.

Das ist wirklich top. Die meisten Gaming Headsets sind leider überteuerter Müll. Wobei die Qualität meist minderwertig ist. Bei den sogenannten Gaming Headsets haben wir das Problem des Soundings.

Diese Headsets werden oft im Bass Bereich stark angehoben, weil es dadurch in Spielen einfach fetter klingt und die Leute es geil finden.

Das die Ortung dabei gnadenlos unter geht, wissen die meisten gar nicht. Die Hersteller versprechen durch virtuellen 7.

Die beste Ortung bekommt man durch einfache neutral abgestimmte Studio Kopfhörer. Die qualitativ hochwertigste und günstigste Alternative bestehlt also aus einem Studio Kopfhörer plus Kopfhörerverstärker und Ansteck Mikro bzw.

USB Standmikro. Funktioniert im übrigen auch mit Konsolen. Es gibt durchaus günstige und brauchbare Gaming Headsets. Zum Beispiel das alte HyperX Cloud ohne virtual 7.

Wundert mich das kein Sennheiser dabei ist. Meins liefert seit beinahe 10 Jahren perfekten Sound input sowie output , genialen Tragekomfort und ist durch 2xiges Pad wechseln noch fast wie neu.

Guten Mittag Divine, da würde mich doch interessieren, welches Sennheiser-Headset du verwendest. Wurde inzwischen wohl vom PC abgelöst wovon es einige unterschiedliche Varianten gibt.

Und das das Headset von Steelseries arctic 7 bruchempfindlich ist, stimmt ja wohl so garnicht? Allgemein fehlt auch ein Pro bei Steelseries — alle Headsets haben einen Super Tragekomfort man kann es stunden aufhaben und merkt es nicht.

Mein erstes Overear Gamingheadset das hat mir nach kürzester Zeit ein tolles Ekzem hinter den Ohren beschert an dem ich über Wochen viel Freude hatte.

Ich organisiere mir ein zweites paar Earpads. Diese bekommt man beim Hersteller meist gratis wenn man den Support nett anfragt.

Danach einfach Klettverschluss aufnähen und auf dem Headset selber anleimen. Damit das wechseln einfach geht. Geht dafür in einen Nähladen damit ihr Klettpads bekommt sie was taugen, die aus dem Supermarkt halten auf Dauer nicht stand.

Es gibt nichts besseres! Die Laufzeit des Akkus beträgt etwa 16 Stunden , bevor dem Headset langsam aber sicher der Saft ausgeht. Die gut verarbeiteten Schaumstoffpolster erzeugen ein angenehmes Tragegefühl , welches über viele Spielstunden hinweg Bestand hat, ohne dass sich eure Lauscher warm anfühlen.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass Razer sein Thresher-Headset in verschiedenen Modellen anbietet! Aber das Wichtigste ist, dass das A50 Spiele fesselnder und unterhaltsamer macht.

Die Klangqualität spielt ohne Zweifel in der obersten Liga mit. Ein Pluspunkt, der dafür sorgt, dass ihr noch tiefer in das Spielgeschehen eintauchen könnt.

Durch die offene Bauweise des Produktes kann es aber sein, dass Geräusche aus der Umgebung nicht zufriedenstellend ausgeblendet werden. Sofern ihr alleine in eurem Gaming-Zimmer zockt, sollte dies kein Problem sein.

Ist in eurem Haushalt hingegen der laute Ton gang und gäbe, könnte sich dieser Fakt mitunter als störend erweisen. Während dieses Headset preisgünstigere Konkurrenten ganz klar aussticht, muss es sich in einigen Punkten gegenüber höherpreisigen Modellen geschlagen geben.

Der Sound erweist sich mit seinen 40mm Treibern als überraschend vollmundig, besonders die Bässe konnten uns mit ihrer Intensität erfreuen.

Abstriche sind allerdings in der Geräuschunterdrückung zu verzeichnen. Dadurch, dass die Ohrmuscheln des Geräts relativ klein ausgefallen sind, werden eure Lauscher auch nicht vollständig vor eurer Umgebung abgeschirmt.

Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass laute Nebengeräusche leider sehr gut wahrgenommen werden. Wohl dem, der ein stilles Kämmerlein sein Eigen nennen kann!

Das Mikrofon schneidet hingegen besonders gut ab. Die eigene Stimme wird in hervorragender Qualität an eure Mitspieler transportiert. Hier hätten wir uns lediglich gewünscht, dass sich das Mikrofon selbst flexibler ausrichten lassen würde.

Sofern euer häusliches Umfeld die passenden Begleitumstände bietet, erhaltet ihr mit dem Plantronics RIG ein grundsolides Headset für einen mehr als fairen Preis.

Ersteres ist ziemlich selbsterklärend, obwohl wir neben einem Test der Akkulaufzeit für den täglichen Gebrauch auch das Headset auf voller Lautstärke laufen lassen um festzustellen, wie schnell der Akku unter diesen Bedingungen verbraucht wird.

Um die Ladezeit zu ermitteln laden wir die Headsets auf und notieren, wie lange es eben dauert. Jetzt wo ihr wisst welches die besten Wireless Gaming Headsets sind, möchten wir euch noch einige Tipps mit auf den Weg geben, bevor ihr einfach drauf los kauft.

Dennoch verwenden nicht alle kabellosen Geräte die Bluetooth-Technologie. Obwohl beide Technologien ohne Kabel auskommen, gibt es ein paar entscheidende Unterschiede zwischen den beiden Headset-Arten.

Es sind nicht alle Wireless Headsets gleichzeitig auch Bluetooth-kompatibel. Es werden entweder Infrarot- oder Funkwellen zur Übertragung von Signalen verwendet.

Wireless Headsets sind möglicherweise nicht mit allen Geräten kompatibel. Bluetooth-Headsets sind mit den meisten Bluetooth-fähigen Geräten kompatibel.

Grundsätzlich eignen sich Bluetooth-Headsets hervorragend, wenn ihr das Headset mit mehreren Geräten verwenden möchtet.

Während ältere Versionen von Bluetooth aufgrund der Komprimierung unter schlechter Audioqualität litten, verwenden aktuelle Headsets die neuere Bluetooth-Version wodurch sich das Problem fast erübrigt.

Wireless oder Bluetooh- Headsets haben natürlich einige Vor- und Nachteile. Wir sagen: Wireless Gaming Headset sind mittlerweile Kopf an Kopf mit ihren kabelgebundenen Brüdern, insofern euch der etwas höhere Preis nicht stört.

Denn kabelgebundene Headsets können echt mühsam sein: Kabelsalat, begrenzte Bewegungsfreiheit, Kabelbruch, Kabel zu kurz — wir kennen es alle.

Aber zumindest muss man sich keine Gedanken über den Akku machen! Natürlich ist die Akkulaufzeit eines kabellosen Headsets von Modell zu Modell unterschiedlich und hängt davon ab, wie oft ihr das Headset verwendet.

Zunächst ist zu beachten, dass die Klangqualität eines Headsets nicht nur von der Verbindungsart abhängt , sondern vor allem von der Qualität der Treiber.

Wenn es um die Messung der Klangqualität geht, solltet ihr euch am besten die Bitraten ansehen. Tatsächlich unterstützt eine kabelgebundene Verbindung Bitraten, die viel höher sind als bei kabellosen Verbindungen.

Die Frage ist jedoch: Sind solche hohen Bitraten wirklich notwendig? In den meisten Fällen - nein. Tatsächlich erreicht digitales Audio selten Bitraten, die von einer hochwertigen drahtlosen Verbindung nicht unterstützt werden.

Ein kabelgebundenes Audio ist daher nur dann wirklich erforderlich, wenn ihr verlustfreies digitales Audio in höchster Qualität oder analoge Schallplatten wie Vinyl hört.

Hier gibt es mittlerweile nichts mehr zu meckern und ihr merkt keinerlei Verzögerung beim Audiosignal. Klangqualität bei aktuellen kabellosen Gaming Headsets.

Das Fazit ist, dass die Komprimierung von Funksignalen heute minimal ist und die Technologie mit der Zeit immer besser wird. Am wichtigsten ist, dass die derzeitige drahtlose Technologie die meisten digitalen Audiodaten verarbeiten kann, die eure Geräte darauf ausgeben.

Wireless Gaming Headsets bei uns im Test: Testberichte lesen. Nichts mehr verpassen: Hol dir unseren Newsletter!

Die besten Wireless Gaming Headsets in der Einzelkritik. SteelSeries Arctis Pro Wireless. SteelSeries Arctis 9X Wireless.

Turtle Beach Stealth So testen wir Wireless Gaming Headsets. Wireless Headset Kaufberatung - So findet ihr das richtige Modell.

Funk vs. Bluetooth Headset: Unterschiede, Vorteile, Nachteile. Für wen lohnt sich ein Wireless Gaming Headset? Worauf müsst ihr vor dem Kauf eines kabellosen Gaming Headsets achten?

Bestes Wireless Gaming Headset. Bestes Wireless Headset für Xbox One. Bestes günstiges für Xbox One. Corsair HS Das Mikrofon ist ordentlich, mehr aber auch nicht.

Für ein kabelloses Gaming Headset ist das Mikrofon absolut in Ordnung, für Videos oder Podcasts empfehlen wir euch aber ein richtiges Kondensatormikrofon oder ein anderes Modell.

Logitech G Bester Allrounder für Customizing. Allerdings ist dieses Gaming-Headset sehr vielseitig und für alle Musikgenres geeignet.

Kingston HyperX Cloud Flight. Beste Reichweite und Akkudauer. Bestes Highend für Surround-Sound.

LucidSound LS Mit diesem Gaming-Headset aufgenommene oder übertragene Sprache klingt klar und voll. Reichweite und Latenz sind schwieriger zu testen.

Ein guter, alter Spaziergang durch das Haus gibt jedoch einen guten Hinweis auf die Reichweite, die Latenz hängt letztendlich von der Wahrnehmung ab.

Diese werden üblicherweise durch einen kleinen USB-Dongle oder eine Basisstation übertragen, welche mit dem Endgerät verbunden ist.

Einige ältere Modelle verwendeten auch Infrarotwellen für diese Art der Schallübertragung. Auch Bluetooth-Headsets benötigen kein Kabel, um eine Verbindung zu einem Gerät für die Informationsübertragung herzustellen.

Hier kommen auch Funkwellen zum Einsatz. Bluetooth deckt kurze Reichweiten ab und diese Technologie ist in fast allen High-Tech-Geräten wie Laptops, Smartphones, Lautsprechern und natürlich Kopfhörern verfügbar.

Bluetooth-Geräte enthalten einen kleinen Computerchip mit Bluetooth-Funk. Der Chip verfügt über eine Software, mit der Geräte miteinander verbunden werden können.

Die Hauptunterschiede zwischen Bluetooth und Wireless Headsets. Wireless Headsets. Bluetooth Headset. Haben Reichweite von bis zu 90m, abhängig von Hindernissen.

Die Besten Gaming Headsets - Vergleichs-Test: Gaming-Headsets

Der Preis von aktuell rund Euro ist angesichts der Funktionsvielfalt gerade noch akzeptabel. Es dominiert Kunststoff an allen Ecken und Enden, der aber zum geringen Gewicht beiträgt. Jan Velten.

Und dank dem guten Mikro gibt es beim Gegenangriff auch keine Kommunikationsprobleme. Einziges Manko: der saftige Preis von Euro.

Das Logitech erreichte verdient Bestnoten. Die Klangqualität ist hoch, auch wenn der Bass etwas dominant ist. Gegner lassen sich mit dem Pro X gut orten.

Die Akkulaufzeit ist mit gut elf Stunden okay, die Ladezeit mit über sieben! Stunden jedoch extrem lang. Mitunter bringt die Technik unschöne Störgeräusche, eine leichte Veränderung bestimmter Frequenzen oder sogar einen zusätzlichen Hall mit.

Ob Sie diese Veränderungen wahrnehmen und ob Sie dies stört können Sie nur durch einen Test des Headsets herausfinden. Bei vielen Modellen kann die Surround-Funktion bei Bedarf auch deaktiviert werden — so können Sie beispielsweise selbst entscheiden, wann und ob Sie eventuelle Störgeräusche in Kauf nehmen.

Teilweise bietet diese Soundkarte zusätzliche Klangfunktionen, die individualisiert werden können. Mit Hilfe eines sogenannten Mixadapters können nicht nur der PC und Konsolen, sondern auch Handys und Heimkinoanlagen mit dem Headset kabellos verbunden werden.

Login loginname Profil bearbeiten Abonnierte Newsletter Abmelden. Logitech G Pro Gaming-Headset. Mikrofon : Die meisten Headset-Mikrofone verfügen über eine Rauschunterdrückung, um Hintergrundgeräusche komplett auszublenden.

Hohe und ungleichförmige Geräusche werden dagegen von einer Rauschunterdrückung selten geschluckt — zum Beispiel wenn die Mikrowelle klingelt, wenn der Mitbewohner sich um zwei Uhr morgens wieder mal Ravioli warm macht.

Keines der Mikrophone konnte nahe Gespräche oder eine laute Klimaanlage schlucken. Deshalb haben wir uns bei integrierten Mikrofonen eines Headsets auf Klarheit und nicht auf Qualität konzentriert.

Gaming-Headset-Mikrofone gibt es in verschiedensten Ausführungen: einige kann man abnehmen, justieren, einziehen oder wegbiegen. Diesbezüglich gab es bei unseren Testern keinen Konsens, also haben wir uns nicht auf einen bestimmten Typ konzentriert.

Preis : Die meisten Gamer sind wahrscheinlich mit einem kabelgebundenen Headset zufrieden, das zwischen 50 und Euro kostet.

Wenn Sie mehr als Euro ausgeben können und wollen, wird die Audiowiedergabe kristallklar — für die meisten Menschen lohnt sich das aber nicht.

Bauqualität: Der Kopfbügel eines Gaming-Headsets sollte keinesfalls knarren, wenn Sie es aufsetzen oder bewegen. Auf gar keinen Fall sollte das Headset auseinanderbrechen, selbst wenn man es mal in eine Tasche werfen sollte.

Diese bedecken das gesamte Ohr und blockieren passiv Hintergrundgeräusche, indem man das Ohr im Prinzip versiegelt.

Es gibt eine Handvoll "In-Ear"-Gaming-Headsets, aber die fanden wir wirklich schrecklich und unerträglich unbequem.

Das bedeutet, dass die Kopfhörer auf der Rückseite der Hörmuschel abgedichtet sind, so dass kein Piep herauskommen kann. Das verbessert die Temperatur um die Ohren und sorgt für einen natürlicheren, offeneren Klang.

Leider ermöglichen die Lüftungsöffnungen zudem das Ein- und Austreten von Geräuschen. Offene Kopfhörer funktionieren daher am besten, wenn man für sich und ganz allein in einer eher privaten Umgebung zockt.

Lautstärkeregler : Die meisten Gaming-Headsets verfügen über Lautstärke- und Mikrofonregler, entweder an den Hörmuscheln oder am Kabel.

Wir haben darauf geachtet, wie einfach diese zu bedienen sind, insbesondere die Mic-Mute-Funktion.

In unseren Tests gab es hinsichtlich der Verbindungstypen keinen Unterschied hinsichtlich des Klangs.

Wenn Sie vorhaben, das Headset mit anderen Geräten zusammen zu verwenden, wie z. Surround-Sound : Einige wenige Gaming-Headsets bieten "7.

Einige Spieleentwickler wie Dice — die Firma hinter der Battlefield-Serie — verbringen viel Zeit damit, den virtuellem Surround in ihren Spielen zu perfektionieren.

Leider opfern die meisten Entwickler nicht die Zeit dafür. Schlechter "Virtual Surround"-Sound klingt dann so, als ob der Ton aus einem kleinen Lautsprecher irgendwo auf der anderen Seite des Raumes kommt.

Software : Einige Unternehmen bieten Software zur optimalen Anpassung von Equalizer-Einstellungen oder zum Erstellen von benutzerdefinierten Audioprofilen an.

Diese Software ist allerdings eher optional und im Prinzip klingt ein gutes Headset hervorragend, auch ohne zusätzliche Treiber oder Downloads.

Kabelgebundene Headsets haben den Preis und die Benutzerfreundlichkeit auf ihrer Seite - den meisten Gamern reicht das vermutlich.

Drahtlose Modelle wirken auf den ersten Blick zwar noch angenehmer. Allerdings müssen sie natürlich immer aufgeladen sein.

Kabelgebundene Headsets klingen unserer Erfahrung nach klarer als drahtlose und bei drahtlosen Headsets kommt es gelegentlich zu Latenz, was in sehr schnellen Spielen, wie Battlefield oder Overwatch, ein echter Grund zur Frustration werden kann.

Zusätzlich zu den oben genannten Kriterien haben wir für drahtlose Headsets noch zwei weitere berücksichtigt:. Akkulaufzeit : Ein gutes drahtloses Headset sollte — einmal vollgeladen — mindestens 15 bis 20 Stunden halten.

Muss es dann doch mal aufgeladen werden, sollte zumindest ein Audiokabel verfügbar sein, damit man das Headset auch währenddessen noch verwenden kann.

Der Dongle sollte einfach zu bedienen und schwer zu verlieren sein. Auch Latenzen oder Summtöne sollten sich auf ein Minimum beschränken. Für dieses Update haben wir insgesamt 40 neue Headsets getestet.

Dabei achtete ich besonders darauf, dass sie sich auch mit einer Brille gut anfühlten. Alle Headsets, bei denen ich mir unsicher war, verbannte ich auf die Köpfe der Mitarbeiter in der Nähe — sehr zu ihrem Leidwesen.

Dabei achtete ich besonders auf den Komfort und trug die Headsets auch mal den ganzen Arbeitstag über. Es kostet in der Regel weniger als Euro — und dafür bekommt man ein anständiges Paar geschlossener Over-Ear-Kopfhörer, die in der Preisklasse ungeschlagen sind.

Es ist leicht und hochgradig justierbar. Die Hörmuscheln bestehen aus dickem Memory-Schaum, der mit weichem Kunstleder bezogen ist.

Der Bass, der bei vielen anderen Gaming-Headsets oft überwältigend wirkt, hat die anderen Bereiche nie übertüncht. In Overwatch beispielsweise wird ein Headset mit zu viel Bass den Klang derart verzerren, dass es schwierig wird, sogar zwischen den Spielfiguren zu unterscheiden.

Unabhängig davon, ob tiefe, dröhnende Stimme oder hohes Kreischen, die Leute auf der Empfängerseite werden Sie je nach Aussprache definitiv verstehen.

Wie die meisten von uns getesteten Headsets komprimiert das Mikrofon jedoch Stimmen, was wir im nächsten Kapitel weiter unten näher erläutern.

Die Rauschunterdrückung des Mikrofons funktioniert gut und tiefere Töne, wie PC-Lüfter oder die Heizung, werden einwandfrei unterdrückt — höhere Töne, wie die Tastatur, wurden allerdings nur gedämpft.

HyperX verkauft die Extras für circa 15 Euro. Selbst nachdem es versehentlich — sogar zweimal — auf den Hartholzboden gefallen war, konnten wir an den Ohrmuscheln keine Anzeichen von Rissen oder Abnutzung feststellen.

Der flexible Aluminiumrahmen fühlt sich hochwertiger an als bei den meisten Headsets, insbesondere im Vergleich zur Kunststoffschale des GSP Das geflochtene Kabel des Cloud Alpha ist ebenfalls ein nettes Detail.

Neben ästhetischen Vorteilen sollte es Schäden beim wiederholten Knicken verhindern — zumindest eher als die kunststoffummantelten Kabel, die oft bei anderen Headsets zu finden sind.

Für unter Euro konnten wir kein besseres Headset finden als das Cloud Alpha. Das bedeutet, dass die Klangbühne natürlich nicht so offen und luftig klingen kann wie das offene Sennheiser Game One, dafür ist die Klangisolation aber viel besser.

Das Headset ist fast zu gut und ein paar Mal habe ich gar nicht bemerkt, dass jemand hinter mir in mein Büro gekommen ist. Einigen hilft diese Isolation sicher beim Eintauchen, aber wenn man seiner Umgebung mehr Aufmerksamkeit schenken will, sollte man sich das Sennheiser Game One weiter unten mal ansehen.

Der HyperX Cloud Alpha wird zusammen mit einem abnehmbaren 3,5-mm-Kabel geflochten mit integriertem Lautstärke- und Mute-Reglern geliefert und verfügt über einen optionalen y-Splitter.

Im Allgemeinen gefielen unseren Testern die Bedienelemente am Kabel recht gut, es brauchte aber ein paar Handgriffe, um das Mikrofon richtig auszuschalten.

Das GSP löst das anders, indem es das Mikrofon automatisch stummschaltet, wenn man es hochklappt — einigen Testern gefiel das ganz gut, andere mochten das eher weniger, weil es auf Dauer das wohlgemerkt nicht einfach austauschbare Mikrofon am Headset abnutzt.

Wenn Sie eine tiefe, dröhnende Stimme haben, werden alle am anderen Ende denken, dass Sie sich eine Erkältung eingefangen haben.

Unsere Tester waren sich beim abnehmbaren Mikrofon eher unschlüssig. Einige mochten, dass man es bei Nichtgebrauch einfach komplett abnehmen konnte, während andere Angst hatten, es zu verlieren.

Hier ist das Mikrofon fest befestigt. Aber das GSP klingt immerhin ebenso gut wie das Cloud Alpha und hat zudem ein deutlich klareres Mikrofon, das bei Nichtgebrauch einfach nach oben geklappt werden kann.

Der Kopfbügel ist in der Mitte geteilt, um die Kopfhörer leichter zu gestalten und das Gewicht besser zu verteilen.

Bei der Frage, ob sich das auf den Komfort auswirke, teilten sich die Meinungen bei unseren Testern. Wenn Sie etwas längere Haare haben, kann das durchaus mal zum Problem werden, was einer unserer Tester schmerzlich feststellen musste.

Auch bei der Trennung von dreifachen Klangeffekten macht das Sennheiser einen besseren Job — besonders beim flüsternden, leisen Dialog in Hellblade merkt man das.

Dafür ist die Klangbühne des Cloud Alpha deutlich breiter: das kann helfen, wenn man versucht zu erkennen, woher in Action-Spielen die Geräusche kommen.

Das Design ist auch eine Schwäche des Headsets, denn es setzt auf einen starren Kopfbügel und auf ein festes Stützband.

Das gleiche gilt auch für das Mikrofon: Es gibt keinen eigenen Mikrofon-Bügel, stattdessen ist das Mikrofon in das Headset integriert, was sich auch in der schlechten Qualität des Mikrofons deutlich macht, denn es klingt blechern, reicht aber für die tägliche Kommunikation.

Das offizielle Headset für die PlayStation 4 bietet insgesamt einen runden und ausgewogenen Klang. Dadurch gewinnt der Klang vor allem an räumlicher Tiefe.

Ebenfalls positiv zu erwähnen ist die leichte Einrichtung des Headsets und die Kompatiblität mit PSVR, mit dem es sich problemlos verbinden lässt.

Gelobt wird der hervorragende Klang des Headsets und die einfache Einrichtung an der Konsole und die praktische Begleitapp. Viele kritisieren die schlechte Verarbeitung der Bedienelemente am Headset, bei manchen Headsets seien die Knöpfe sehr locker.

Ich hatte es damals gekauft wegen dem austauschbaren Akku und weil es mir am meisten zugesagt hatte.

Und es läuft nach wie vor gut mit dem ersten Akku Std Spielzeit, gleichzeitig Discord und Audiobot. Was mich nach der Zeit aber stört ist das Plastik.

Es knarzt bei Bewegungen schon ganz schön. Zum spielen reicht es schon aber Musik höre ich doch lieber über kabelgebundene hochwertigere Kopfhörer AKG, Sennheiser, usw.

Sollte es allerdings doch den Geist aufgeben würde ich zum beyerdynamic MMX greifen aus Interesse.

Denn wirklich hochwertige Headsets wo alles passt gibt es einfach nicht und wireless leider noch weniger. Mein Tipp: anprobieren bevor kaufen.

Für lange Gaming sessions war das ungeeignet. Musste es zurückgeben. Jetzt hab ich eins von Sennheiser. Das ist wirklich top. Die meisten Gaming Headsets sind leider überteuerter Müll.

Wobei die Qualität meist minderwertig ist. Bei den sogenannten Gaming Headsets haben wir das Problem des Soundings. Diese Headsets werden oft im Bass Bereich stark angehoben, weil es dadurch in Spielen einfach fetter klingt und die Leute es geil finden.

Das die Ortung dabei gnadenlos unter geht, wissen die meisten gar nicht. Die Hersteller versprechen durch virtuellen 7.

Die beste Ortung bekommt man durch einfache neutral abgestimmte Studio Kopfhörer. Die qualitativ hochwertigste und günstigste Alternative bestehlt also aus einem Studio Kopfhörer plus Kopfhörerverstärker und Ansteck Mikro bzw.

USB Standmikro. Funktioniert im übrigen auch mit Konsolen. Es gibt durchaus günstige und brauchbare Gaming Headsets.

Zum Beispiel das alte HyperX Cloud ohne virtual 7. Wundert mich das kein Sennheiser dabei ist. Meins liefert seit beinahe 10 Jahren perfekten Sound input sowie output , genialen Tragekomfort und ist durch 2xiges Pad wechseln noch fast wie neu.

Guten Mittag Divine, da würde mich doch interessieren, welches Sennheiser-Headset du verwendest. Wurde inzwischen wohl vom PC abgelöst wovon es einige unterschiedliche Varianten gibt.

Und das das Headset von Steelseries arctic 7 bruchempfindlich ist, stimmt ja wohl so garnicht? Allgemein fehlt auch ein Pro bei Steelseries — alle Headsets haben einen Super Tragekomfort man kann es stunden aufhaben und merkt es nicht.

Mein erstes Overear Gamingheadset das hat mir nach kürzester Zeit ein tolles Ekzem hinter den Ohren beschert an dem ich über Wochen viel Freude hatte.

Ich organisiere mir ein zweites paar Earpads. Diese bekommt man beim Hersteller meist gratis wenn man den Support nett anfragt.

Danach einfach Klettverschluss aufnähen und auf dem Headset selber anleimen. Damit das wechseln einfach geht. Geht dafür in einen Nähladen damit ihr Klettpads bekommt sie was taugen, die aus dem Supermarkt halten auf Dauer nicht stand.

Es gibt nichts besseres! Und günstiger als das fertige Headset MMX Habt ihr einen bequemlichkeits Tipp für Brillen Träger? Hallo Namma, ich bin wie man auf meinem Bild sieht selbst Brillenträger und aktuell nutze ich den OneOdio Kopfhörer, den ich oben auch gelistet habe für unter 50 Euro.

Ich finde die sitzen sehr bequem und ich trage sie gut und gerne mehrere Stunden am Stück. Meine Sennheiser Momentum Black bieten zwar besseren Klang, sitzen aber auch unangenehmer.

Das Razer Kraken X kann ich ebenfalls empfehlen, das sitzt ebenfalls sehr gut dank des Kopfbandes. Guten Klang, gutes Mikro oder hauptsächlich Bequemlichkeit bei langen Sessions?

Neben der Bequemlichkeit ist es hauptsächlich guter und kräftiger Bass der mir sehr wichtig ist. Mikro reicht durchnitt Hauptsache man versteht mich.

Meine Musik wenn ich denn welche höre ist auch meistens bass lastig. Ansonsten eine gute Funktionalität und eventuell überlege ich zwegs wireless hs da ich mittlerweile doch auch wow usw eher neben an auf meinem TV spiele.

Vor allem, wenn du gerne und viel Musik hörst, da ist das sehr gut. Da bin ich mit dem OneOdio nicht immer zufrieden, wenn es um reinen Musikgenuss geht.

Seichte Pop-Musik ja, Beethoven-Jahr eher weniger. Habe die Lederpolster, die Stoffpolster sollen sogar nochmal ein wenig softer sein. Ich bin Brillenträger mit Segelohren und hab auch schonmal ein Headset mit zu wenig Platz für die Ohren gekauft.

Jetzt nutz ich ein Sennheiser, das sitzt gut. Mein Tipp wäre: vorher anprobieren. Bei Saturn, Mediamarkt und der gleichen ist das möglich.

Haben zwar nicht alle Modelle vor ort aber ich denke damit kommt man weiter. Vllt mal das Klim Puma anschauen. Mit Abstand das geilste Headset der letzten Jahre für mich.

Vibriert bei Starken Bässen sogar und gibt dem ganzen nochmal das gewisse etwas. Hatte beide und finde das Puma vom Klang her etwas besser, kann es alleine wegen dem Vibrationsystem nur empfehlen.

Auch beim Musikhören kommt das mega Stark. Hatte mir mal den Dolby Atmos 7. Ok hast mich überzeugt.

Ich hol mir das Puma, danke. Angemeldet bleiben. Time limit is exhausted. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

Release: Call of Duty: Warzone. Call of Duty: Modern Warfare.

Das gleiche gilt auch für das Mikrofon: Es gibt keinen eigenen Mikrofon-Bügel, stattdessen ist Beste Spielothek in Langenholthausen finden Mikrofon in Konto Einzahlung Headset integriert, was sich auch in der schlechten Qualität des Mikrofons deutlich macht, denn es klingt blechern, reicht aber für die tägliche Kommunikation. Man steckt es von Mehrgenerationenhaus Frankenthal an, sodass es zu keinem Zeitpunkt ins Sichtfeld ragt. Beispielsweise schwächelt es etwas in den Höhen und aufgrund des benötigten Widerstandes ist die Lautstärke an den meisten Soko Hamburg Darsteller etwas zu niedrig. Die Ohrmuscheln sind leider nicht schwenkbar, lassen sich dafür aber nach innen kippen. Werbefreiheit auf GameStar. Creative Sound BlasterX H7 Tournament Edition. Turtle Beach Elite Atlas Aero. queenofthering.nl › de-de › news › die-besten-gaming-headsets. Welches ist das beste Gaming-Headset für Spieler? Egal ob teuer oder billig, ob wireless oder mit Kabel, die Meinungen zu Gaming-Headsets. Sennheiser, Razer, Logitech, Turtle Beach oder Teufel – Welcher Hersteller überzeugt? Die besten Gaming-Headsets im Test von COMPUTER. Oktober Gelobt wird die hohe Tonqualität, die vielen Funktionen und die Kompatibilität zu den gängigen Konsolen. Geräte mit höheren Impedanzen klingen lauter und Was Ist Los In Rheinland Pfalz, benötigen ab einem bestimmten Wert aber auch eine Kopfhörerverstärkung. Beste Spielothek in Barz finden kannst einen Kommentar kennzeichnen, indem Du auf das entsprechende Kennzeichnungssymbol klickst. Es ist sogar mit anderen Gaming-Plattformen kompatibel, sodass du nicht zwischen verschiedenen Headsets wechseln musst. Neben dem Klang muss ein Gaming-Headset auch noch in einer anderen Disziplin überzeugen, nämlich bei der Sprachübertragung mit dem eingebauten Mikrofon. Klinke oder USB? Bestes günstiges für Xbox One. Durch einmaliges Antippen der rechten Ohrmuschel wird das Mikrofon stummgeschaltet bzw. Dadurch gewinnt der Beste Spielothek in Alfalter finden vor allem an räumlicher Tiefe. Beim Zocken sollte das aber kein Problem darstellen. Meins liefert seit beinahe 10 Jahren perfekten Sound input sowie outputgenialen Tragekomfort und ist Beste Spielothek in Ellenried finden 2xiges Pad wechseln noch fast wie neu. World of Warcraft: Battle for Azeroth. Deshalb haben wir uns bei integrierten Mikrofonen eines Headsets auf Klarheit und nicht auf Qualität konzentriert. Ein Pluspunkt, der dafür sorgt, dass ihr noch tiefer in das Spielgeschehen eintauchen könnt. Wir stellen euch unser Ranking für die besten Headsets vor.

Die Besten Gaming Headsets Video

Die besten GAMING-HEADSETS 2018 im Test - #Gaming-PC

Die Besten Gaming Headsets Video

Das BESTE GAMING HEADSET der Welt Schön finden wir auch, dass sich das Headset dank des mitgelieferten Klinkenadapters an vielen Plattformen einsetzen lässt. Typisch für Gaming-Headets ist aber auch hier wieder ein kräftiger Bass und ein Fokus auf die Mitten — feine Höhen gehen etwas verloren. Das nicht abnehmbare Kabel, das fest mit dem Headset verbunden ist, läuft ein Stück unter dem Kinn liegend zu einer Art Mündung zusammen, was beim Abnehmen nerven kann, wenn man es gewohnt ist, die Kopfhörer nach oben hin abzunehmen z. Denn gerade der hohe Tragekomfort fällt uns sehr positiv auf und auch nach langem Tragen ist das Headset immer PanoramastraГџe 1a 10178 Berlin sehr bequem. Sollte es allerdings doch den Geist aufgeben würde ich zum beyerdynamic MMX greifen aus Interesse. Erazer X Allerdings kann die Kunstlederbeschichtung zu einem Spiele Gingerbread Joy - Video Slots Online Druckgefühl auf den Ohren führen. Das baugleiche Modell unterscheidet sich optisch vor allem durch die blaue statt rote Farbgebung. Neben dem Tragekomfort, der Klang-Technik Hai Dokumentation den Anschlüssen Eurojackpot 19.05.17 Sie auf eine robuste respektive hochwertige Verarbeitung achten. Wer nach einen guten Einsteiger-Headset unter 50 Euro Feiertag Bayern Heute und einen ordentlichen Tragekomfort für lange Sessions erwartet, der sollte sich das OneOdio Headset ansehen. Dieses Siegel stellt sicher, Tickets 75 Erfahrungen das Headset auch für die Wiedergabe von hochauflösendem Tonmaterial geeignet ist. Für das Gebotene fällt der Preis von 70 Euro sehr günstig aus. Wobei die Qualität meist minderwertig ist. Benedikt Schlotmann. Die meisten Tablet Kostenlos kommen mit unterschiedlichen Anschlüssen daher.

0 Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *